rio.png

Touristenattraktionen in Brasilien

Brasilien ist das fünftgrößte Land der Welt und gehört mit seinen weißen Sandstränden, tropischen Inseln und weitläufigen Metropolen zu den beliebtesten Reisezielen weltweit. Das Land bedeckt über die Hälfte des südamerikanischen Kontinents. Seine 7.400 Kilometer lange Küste steckt voller exotischer Pflanzen und einem breitgefächerten Tierreich. Bis zum Jahre 1822 wurde Brasilien von Portugal beherrscht. Dieser Einfluss findet sich auch heute noch in Sprache, Kultur und Architektur des Landes wieder. Für Touristen bietet Brasilien zugleich ein tropisches Paradies und eine spannende kulturelle Erfahrung. Falls auch du einen Urlaub in dieses fantastische Land planst, verrät dir dieser Artikel ein paar der beliebtesten Sehenswürdigkeiten!

Das solltest du auf keinen Fall verpassen

Die Iguazú-Wasserfälle zeigen ein einzigartiges Naturschauspiel an der Grenze zwischen Brasilien und seinem Nachbarland Argentinien. Das UNESCO-Welterbe bietet seinen Besuchern einen atemberaubenden Ausblick auf die Schönheit der Natur. Bis zu 64 Meter Höhe erreichen die Wasserfälle auf einer Breite von 2.700 Metern und sind wahrlich ein fesselnder Anblick.

Außerdem zählt der Zuckerhut in Rio de Janeiro zu den beliebtesten Reisezielen Brasiliens. Das städtische Wahrzeichen ist fast 400 Meter hoch und wurde von den portugiesischen Einwohnern aufgrund seiner Form als Zuckerhut bezeichnet. Der Berg kann per Seilbahn erklommen werden, alleine die Fahrt bis zur Spitze bietet eine fantastische Aussicht.

Wer sich für Natur interessiert, sollte unbedingt den wasserreichsten Fluss der Welt besichtigen: den Amazonas. Mit einer Länge von 6.400 Kilometern mündet der Fluss schließlich im Pazifik und ist umgeben von Regenwald, der die unterschiedlichsten Pflanzen und Tiere beherbergt. Auf jeden Fall ist diese Attraktion einen Besuch wert!

Brasilien bietet alles: Wahrzeichen, Natur und Karneval

Brasilien weist eine Vielzahl an Wahrzeichen auf, so auch die weltweit berühmte Statue „Cristo Redentor”. Das Wahrzeichen Rio de Janeiros bedeutet übersetzt „Christus der Erlöser” und liegt südlich auf dem Berg Corcovado. In dem Sockel der 30 Meter hohen Statue befindet sich eine Kapelle, in der ungefähr 150 Menschen Platz finden. Die Arme der Statue sind 28 Meter breit ausgestreckt– ein imposantes Bild.

Wenn dir die Stimmung nach Spaß und ausgelassenem Feiern steht, bist du zur Karnevalsaison genau an der richtigen Adresse. Offiziell beginnt der Karneval in Rio am Freitag vor Aschermittwoch und gehört zu den Hauptattraktionen der Stadt. Bunte Farben, ein einzigartiger Rhythmus und vor allem viel gute Laune. Die Stimmung ist ausgelassen, es wird getanzt und gefeiert – Partylöwen kommen hier voll auf ihre Kosten.

Möchte man doch lieber die Natur Brasiliens genießen, kann man den „Lençois Maranhenses”-Nationalpark besuchen. Dieser atemberaubende Dünenstreifen erstreckt sich an der Nordküste des Landes und ist durchzogen von mehreren kleinen Seen. In den Lagunen kann man in blauem Süßwasser schwimmen gehen oder eine Wanderung durch die Wüstenlandschaft unternehmen.

Interessierst du dich für Architektur, solltest du die denkmalgeschützte Hügelstadt Olinda besuchen. Hier findest du eine Vielzahl an gefliesten Häusern, Kirchen, kleinen Cafés und schönen Marktständen. Die Gebäude haben schon einige Jahre überdauert und wurden daher größtenteils sehr ansprechend restauriert. Außerdem gibt es hier einen attraktiven Volkskunstmarkt, der zum Erkunden einlädt. Olinda bietet also eine Reihe von ansehnlichen Gebäuden und besticht durch seine einzigartige Architektur. Wir finden, dieses UNESCO-Erbe ist auf jeden Fall einen Besuch wert!